Mit Dehnen und Strecken die Muskeln aufwecken

Grund für das wohlige Gefühl nach dem Dehnen sind die Faszien, die die Muskeln umschließen und dabei ein Spannungsnetzwerk im ganzen Körper aufbauen. Nach längerer Inaktivität und Entspannung verkleben die Faszien. Werden diese Adhäsionen nicht gelöst, kommt es zu Verspannungen und dauerhaften Verfilzungen. Durch das Dehnen kann man die Faszien auflockern, die dann gemeinsam mit den Muskeln besser durchblutet werden.


Zurück
Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2019)